Ich bin Ulrike und ich freue mich, dass du hier bist.

Mit soulsweet will ich dir helfen, damit du mit den täglichen kleinen und großen Widrigkeiten im Leben besser zurecht kommst und das Leben lebst, das du wirklich liebst. Du lernst hier, wie du mit Stress umgehen und deinem Ziel von einem entspannten, glücklichen Leben Stück für Stück näher kommst!

Schon mein Leben lang glaube ich daran, dass wirklich Jeder ein glückliches und erfülltes Leben haben kann. Damit meine ich nicht, dass du zu jedem Zeitpunkt deines Lebens mit einem Dauergrinsen in der Gegend herumläufst. Vielmehr geht es mir darum, dass du selbst dafür sorgst, dass du Glücksmomente erlebst und ihre Anzahl erhöhst, dass du deine Stärken kennst und sie einsetzt und nicht zuletzt auch, dass du lernst, wie du mit Belastungen, Stress und schwierigen Rahmenbedingungen in deinem Alltag konstruktiv umgehen kannst.

Als ich das erste Mal den Begriff „aufblühen“ gehört habe, da hat es klick gemacht bei mir und ich habe beschlossen, dass es Zeit wird, dass soulsweet das Licht der Welt erblickt! Ich bin dankbar und stolz, dass ich ein Unternehmen gegründet habe, mit dem ich viele Menschen täglich berühre und dazu anrege, ihr Leben schöner und besser zu gestalten. 

Meine Mission: Ich unterstütze dich mit inspirierenden und fundierten Anregungen dabei, entspannter, gelassener und mit mehr Freude durchs Leben zu gehen!

Ich bin total vernarrt in die Psychologie und ihre Möglichkeiten und will dich an meinem Know-how und meinen Erfahrungen teilhaben lassen. Für dich packe ich auf soulsweet all mein Wissen über die menschliche Psyche zusammen! Von zum Teil verblüffend einfachen Tipps und Techniken über tiefgreifende Beiträge. Ich blogge zu Achtsamkeit, zu Positiver Psychologie, zur Stressbewältigung und zu Resilienz. Eben zu allen Themen, die dir dabei helfen, dein gutes Leben zu leben!

Ich will dich zum Nachdenken anregen, dein Bewusstsein für das Positive und für Zusammenhänge wecken, dir manchmal mehr, manchmal weniger liebevoll in den Hintern treten, damit du dir weiterführende Gedanken machst. Vor allem aber will ich dich inspirieren, dich ermutigen und motivieren, wirklich etwas zu ändern, damit du effektiver mit dem stressigen Alltag umgehen, deine Widerstandsfähigkeit stärken und dein eigenes Aufblühen vorantreiben kannst. Dafür kannst du meine kostenlosen Inhalte nutzen oder meine kostenpflichtigen Angebote. Denn du hast es verdient, glücklich und entspannt durch's Leben zu gehen!

... du neugierig bist, mit welchen einfachen Mitteln du dein Wohlbefinden und deine Balance im Alltag positiv beeinflussen kannst,

... du Inspiration suchst, aber auch ganz konkrete und im Alltag anwendbare Tipps willst, wie du gut mit Stress umgehen und besser auf dich achten kannst,

... du lernen willst, wie du mit den kleinen und großen Unwägbarkeiten im Leben klarkommst (ich nenne das gern „dein seelisches Immunsystem ausbauen“) und den Blick für das Positive behältst,

... du (noch) glücklicher sein willst und dir mehr Erfüllung in deinem Leben wünschst,

... du auch oft mehr für andere da bist als für dich selbst, die Bedürfnisse von anderen mehr beachtest als deine eigenen und wenn genau damit Schluss sein soll, weil du zukünftig achtsamer mit dir und deinen eigenen Ressourcen umgehen willst

... du davon überzeugt bist, dass du selbst etwas dafür tun kannst, dass es dir gut geht im Leben und nicht allein die Umstände dafür verantwortlich machst, ob du ein erfülltes Leben haben kannst oder nicht,

... du Interesse an wissenschaftlich fundierten Methoden hast (Nein, ich schreibe hier keine wissenschaftlichen Abhandlungen, versprochen. Aber ich verspreche dir auch, dass du keinen Hokuspokus lesen wirst, sondern ich dir psychologisch fundierte Hilfen anbiete, die dich wirklich weiterbringen!)

previous arrow
next arrow
Slider

... du neugierig bist, mit welchen einfachen Mitteln du dein Wohlbefinden und deine Balance im Alltag positiv beeinflussen kannst,

... du Inspiration suchst, aber auch ganz konkrete und im Alltag anwendbare Tipps willst, wie du gut mit Stress umgehen und besser auf dich achten kannst,

... du lernen willst, wie du mit den kleinen und großen Unwägbarkeiten im Leben klarkommst (ich nenne das gern „dein seelisches Immunsystem ausbauen“) und den Blick für das Positive behältst,

... du (noch) glücklicher sein willst und dir mehr Erfüllung in deinem Leben wünschst,

... du auch oft mehr für andere da bist als für dich selbst, die Bedürfnisse von anderen mehr beachtest als deine eigenen und wenn genau damit Schluss sein soll, weil du zukünftig achtsamer mit dir und deinen eigenen Ressourcen umgehen willst

... du davon überzeugt bist, dass du selbst etwas dafür tun kannst, dass es dir gut geht im Leben und nicht allein die Umstände dafür verantwortlich machst, ob du ein erfülltes Leben haben kannst oder nicht,

... du Interesse an wissenschaftlich fundierten Methoden hast (Nein, ich schreibe hier keine wissenschaftlichen Abhandlungen, versprochen. Aber ich verspreche dir auch, dass du keinen Hokuspokus lesen wirst, sondern ich dir psychologisch fundierte Hilfen anbiete, die dich wirklich weiterbringen!)

previous arrow
next arrow
Slider

... du neugierig bist, mit welchen einfachen Mitteln du dein Wohlbefinden und deine Balance im Alltag positiv beeinflussen kannst,

... du Inspiration suchst, aber auch ganz konkrete und im Alltag anwendbare Tipps willst, wie du gut mit Stress umgehen und besser auf dich achten kannst,

... du lernen willst, wie du mit den kleinen und großen Unwägbarkeiten im Leben klarkommst (ich nenne das gern „dein seelisches Immunsystem ausbauen“) und den Blick für das Positive behältst,

... du (noch) glücklicher sein willst und dir mehr Erfüllung in deinem Leben wünschst,

... du auch oft mehr für andere da bist als für dich selbst, die Bedürfnisse von anderen mehr beachtest als deine eigenen und wenn genau damit Schluss sein soll, weil du zukünftig achtsamer mit dir und deinen eigenen Ressourcen umgehen willst

... du davon überzeugt bist, dass du selbst etwas dafür tun kannst, dass es dir gut geht im Leben und nicht allein die Umstände dafür verantwortlich machst, ob du ein erfülltes Leben haben kannst oder nicht,

... du Interesse an wissenschaftlich fundierten Methoden hast (Nein, ich schreibe hier keine wissenschaftlichen Abhandlungen, versprochen. Aber ich verspreche dir auch, dass du keinen Hokuspokus lesen wirst, sondern ich dir psychologisch fundierte Hilfen anbiete, die dich wirklich weiterbringen!)

Slider

Ich habe schon immer gern anderen geholfen und mich für sie stark gemacht.

Ich weiß noch wie meine Schwester von einem älteren, dicken Nachbarsjungen gehänselt wurde. Oliver saß auf den großen Steinen vor unserem Haus und machte immer irgendwelche blöden Kommentare. Es tat mir in der Seele weh, wenn ich sah, wie meine Schwester litt und sich immer mehr einschüchtern lies. Ich fand das unmöglich und gemein! Eines Tages habe ich es nicht mehr ausgehalten. Ich bin zu ihm hingegangen und habe ihm meine Meinung gegeigt. Ich habe überhaupt nicht darüber nachgedacht, dass er viel älter und stärker war als ich. Ich wollte einfach nur, dass meine Schwester, die ich wirklich von ganzem Herzen liebe, nicht mehr unglücklich ist.  

Es ist Teil meiner Kindheit und meines Lebens geworden, anderen zur Seite zu stehen. Ob als Schwester, Tochter, Schwiegertochter, als Ehefrau, Freundin oder in meinem Job als Therapeutin und Coach.

Es steckt keine Mutter Theresa in mir. Wohl aber ein Teil, der sich wünscht, dass alle Menschen glücklich sind. Mit sich im Reinen. Zufrieden. Das treibt mich an und hat es schon immer getan.


Vom Risiko, begeisterungsfähig und gern für andere da zu sein...


Vom Risiko, begeisterungsfähig und gern für andere da zu sein...

Zugleich solltest du über mich wissen, dass ich ein begeisterungsfähiger Tausendsassa bin. Ich bin an Vielem interessiert, schnell Feuer und Flamme für etwas und setze mich dann dafür ein. Ich kann mich deswegen vermutlich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal nur eine einzige Sache gemacht habe. Oft sagen mir andere, dass sie gar nicht wissen, wie ich das alles hinkriege, was bei mir so parallel läuft. Ich bin dann immer ganz überrascht, weil es für mich normal ist, viele verschiedene Bälle in der Luft zu halten.

Mein Weg bis hierher und meine fachliche Qualifikation

Neben dem Berufsleben gibt es immer auch ein Privatleben. In meinem Fall umfasst das auch mein ehrenamtliches Engagement. Aber auch viele Schicksalsschläge in meiner Familie, die Aufmerksamkeit und Energie forderten und fordern. 

Ich war stets in vorderster Linie – da für alle. Helfend. Unterstützend. Tröstend. Ermutigend.

Es ist für mich pures Glück, wenn ich mit meinen Stärken, mit Empathie und meinem klaren Blick, mit meinem Optimismus und meinem Wissen dazu beitragen kann, dass es anderen besser geht. Das ist gut so. Ich bin gern dieser Mensch! Ein erfülltes Leben bedeutet für mich, nicht nur sich selbst in den Mittelpunkt zu stellen, sondern auch die Menschen und die Welt um sich herum zu sehen. Einfluss zu nehmen.

Ich will mich für etwas einsetzen. Im besten Fall etwas, das größer ist als ich selbst. soulsweet ist für mich ein Teil von dieser Vision, etwas Gutes zum Leben anderer Menschen beizutragen.

Zugleich hat all das aber auch einen Preis. Meisterin darin zu sein, die Bedürfnisse anderer zu sehen, birgt die Gefahr, sich selbst zu vergessen. Viel ackern zu können und Freude dabei zu haben, birgt das Risiko, sich darin zu verlieren oder zumindest Dinge hinten an zu stellen, die im Grunde auch wichtig sind. Freizeit zum Beispiel. Raum für Hobbies. Zeit für die Liebsten. Pausen und Ruhemomente.

Ich glaube, ich hätte das immer so weitermachen können. Ich habe das Glück, ein wirklich hohes Energielevel zu besitzen. Wenn andere nach einem langen Seminartag platt sind, sind Hirn und Herz bei mir warmgelaufen und dürsten nach mehr.

Aber immer häufiger hatte ich diese Stimme im Kopf, die mir sagte, dass es doch irgendwie Blödsinn ist, dass ich meinen Klienten beibringe, wie sie besser auf sich achten und ich selbst zugleich manche der sehr, sehr guten Ratschläge nur begrenzt beherzige. Und zwar sowohl, was meine Selbstfürsorge betraf als auch meine eigene innere Haltung zu mir und meinen Leistungen.

Bei allem, was ich tat, hatte ich den Anspruch, die Beste zu sein, es perfekt zu machen.
Ich habe das in meiner Familie vorgelebt bekommen. Ich bin als Kind in der DDR aufgewachsen mit Eltern, die zur Zeit der Wende erleben mussten, wie vieles, was sie aufgebaut hatten, kaputt ging. Wie Leistung und Einsatz nicht in dem Maße honoriert wurden wie es sich gehört hätte.

Meine Eltern wollten stets das Beste für uns Kinder. In ihrer Logik bedeutete das auch, immer die Beste zu sein, mehr zu leisten – in der Hoffnung, dadurch mehr Sicherheit zu schaffen, dass es im Leben dadurch gut weitergehen wird (und uns erspart bleibt, was sie erfahren mussten). Sie haben mich gelehrt, was es bedeutet, sich anzustrengen und beharrlich Ziele zu verfolgen.

Es hat aber auch sicher dazu geführt, dass ich selbst meine härteste Kritikerin wurde. Mir stets viel abverlangt habe. Dabei macht es doch gerade der Dreiklang aus hohem Anspruch an sich selbst, meiner Begeisterungsfähigkeit und meinem inneren Drang, für andere Menschen da zu sein, notwendig, dass ich mich selbst gut um mich und meine Life-Balance kümmere.

Mittlerweile gelingt mir das sehr gut.

Lange Zeit war ich eher so mittelgut darin. (Vermutlich würden mir nahestehende Menschen jetzt stöhnen und mittelgut durch grottig ersetzen).

Slider


Lebe selbst, was du predigst


Lebe selbst, was du predigst

Über den Aufbau meiner Selbstfürsorge

Ich habe gelernt, achtsam zu sein – eben nicht nur für mein Umfeld, sondern auch für mich. Meine Ausbildung in Positiver Psychologie war ein wichtiger Meilenstein auf diesem Weg. Ich habe viele Tools und Methoden an die Hand bekommen, die mich unglaublich inspirierten und die ich unbedingt in die Praxis umsetzen wollte, um ein noch gelungeneres Leben zu leben.

Ein wirklich schwerer Autounfall im November 2017 hat mir gezeigt, wie schnell das Leben vorbei sein kann und wie wichtig es ist, die Gegenwart bewusst zu leben und das schönste und wunderbarste Leben zu gestalten, das man sich selbst vorstellen kann.

Durch feste Routinen zu mehr Freiräumen

meine nachricht an dich


Ich war schon immer davon überzeugt, dass es an uns selbst liegt, unser Leben in die Hand zu nehmen. Sich nicht abhängig zu machen von äußeren Lebensumständen oder auch negativen Ereignissen, die jeder Mensch im Laufe seines Lebens mehr oder weniger stark erfährt.

Du kannst selbst so viel dafür tun, dass du voller Freude, Leichtigkeit und Gelassenheit durch dein Leben gehst. Dass du tiefe Zufriedenheit empfindest. 

Was du dafür tun musst, ist, ins Tun zu kommen. Nur durch die Umsetzung wird sich etwas verändern. Schritt für Schritt.

Heute schmunzle ich manchmal darüber, dass ich früher Hebamme werden wollte. Denn auch wenn ich heute keine Kinder zur Welt bringe, so bin ich doch eine Art Geburtshelferin geworden. Eine für neue Lebenswege, für Mitgefühl und Lebensfreude, für Selbstfürsorge und Achtsamkeit, für Mut, Hoffnung und Zuversicht. Ich kann dazu beitragen, dass Worte gefunden werden können – für das Schreckliche, aber auch das Schöne. Ich kann meine Klienten ermutigen, ihnen beistehen, sie trösten, ihnen zujubeln und mit ihnen Erfolge und Fortschritte feiern. Ich bin wirklich dankbar für mein Leben, all die Chancen und die großartigen Menschen, mit denen ich bisher arbeiten durfte, die mir bereits ihr Vertrauen geschenkt und mich in ihr Innerstes haben blicken lassen. Ich bin froh über meine eigene Weiterentwicklung und das, was ich alles gelernt habe in den vergangenen Jahren. Es macht mein Leben noch besser und schöner.

Ich bin neugierig auf alles, was noch kommt und auch auf dich und deine persönlichen Herausforderungen und Wünsche!

meine nachricht an dich


Ich war schon immer davon überzeugt, dass es an uns selbst liegt, unser Leben in die Hand zu nehmen. Sich nicht abhängig zu machen von äußeren Lebensumständen oder auch negativen Ereignissen, die jeder Mensch im Laufe seines Lebens mehr oder weniger stark erfährt.

Du kannst selbst sooo viel dafür tun, dass du voller Freude, Leichtigkeit und Gelassenheit durch dein Leben gehst. Dass du tiefe Zufriedenheit empfindest. 

Was du dafür tun musst, ist, ins Tun zu kommen. Nur durch die Umsetzung wird sich etwas verändern. Schritt für Schritt.

Zum Abschluss will ich dir verraten, dass ich früher einmal Hebamme werden wollte. Darüber schmunzle ich heute manchmal. Denn auch wenn ich heute keine Kinder zur Welt bringe, so bin ich doch eine Art Geburtshelferin geworden. Eine für neue Lebenswege, für Mitgefühl und Lebensfreude, für Selbstfürsorge und Achtsamkeit, für Mut, Hoffnung und Zuversicht. Ich kann dazu beitragen, dass Worte gefunden werden können – für das Schreckliche, aber auch das Schöne. Ich kann meine Klienten ermutigen, ihnen beistehen, sie trösten, ihnen zujubeln und mit ihnen Erfolge und Fortschritte feiern. Ich bin wirklich dankbar für mein Leben, all die Chancen und die großartigen Menschen, mit denen ich bisher arbeiten durfte, die mir bereits ihr Vertrauen geschenkt und mich in ihr Innerstes haben blicken lassen. Ich bin froh über meine eigene Weiterentwicklung und das, was ich alles gelernt habe in den vergangenen Jahren. Es macht mein Leben noch besser und schöner.

Ich bin neugierig auf alles, was noch kommt und auch auf dich und deine persönlichen Herausforderungen und Wünsche!

meine nachricht an dich


Ich war schon immer davon überzeugt, dass es an uns selbst liegt, unser Leben in die Hand zu nehmen. Sich nicht abhängig zu machen von äußeren Lebensumständen oder auch negativen Ereignissen, die jeder Mensch im Laufe seines Lebens mehr oder weniger stark erfährt.

Du kannst selbst so viel dafür tun, dass du voller Freude, Leichtigkeit und Gelassenheit durch dein Leben gehst. Dass du tiefe Zufriedenheit empfindest. 

Was du dafür tun musst, ist, ins Tun zu kommen. Nur durch die Umsetzung wird sich etwas verändern. Schritt für Schritt. 

Heute schmunzle ich manchmal darüber, dass ich früher Hebamme werden wollte. Denn auch wenn ich heute keine Kinder zur Welt bringe, so bin ich doch eine Art Geburtshelferin geworden. Eine für neue Lebenswege, für Mitgefühl und Lebensfreude, für Selbstfürsorge und Achtsamkeit, für Mut, Hoffnung und Zuversicht. Ich kann dazu beitragen, dass Worte gefunden werden können – für das Schreckliche, aber auch das Schöne. Ich kann meine Klienten ermutigen, ihnen beistehen, sie trösten, ihnen zujubeln und mit ihnen Erfolge und Fortschritte feiern.

Ich bin wirklich dankbar für mein Leben, all die Chancen und die großartigen Menschen, mit denen ich bisher arbeiten durfte, die mir bereits ihr Vertrauen geschenkt und mich in ihr Innerstes haben blicken lassen. Ich bin froh über meine eigene Weiterentwicklung und das, was ich alles gelernt habe in den vergangenen Jahren. Es macht mein Leben noch besser und schöner.

Ich bin neugierig auf alles, was noch kommt und auch auf dich und deine persönlichen Herausforderungen und Wünsche!

Dein nächster Schritt

Danke, dass du bis hier gelesen hast. Ich freu mich, wenn das der Start unserer Beziehung ist. Trag dich gern für meinen Newsletter ein. Denn glücklich zu leben ist eine dauerhafte Herausforderung und nichts, was du in ein paar Tagen abhaken kannst.

Create your bright side of life


soulsweet Insider wissen: Montags flattert eine Portion Motivation für die Woche ins Postfach. Inspirierende Einsichten, wertvolle Tipps, handfeste Anleitungen und Mini-Trainings zu wichtigen Themen wie Stressbewältigung, Entspannung, Selbstvertrauen und allem, was dich im Aufblühen unterstützt. Hin und wieder informiere ich dich über besondere kostenfreie und kostenpflichtige Angebote. Trägst du dich für die Soulspirations ein, schicke ich dir in den ersten 4 Wochen wöchentlich eine zusätzliche Mail mit wertvollen Ressourcen, die dich auf deiner Glücksreise unterstützen. Dich erwarten z.B. eine Meditation, wirksame Blitzentspannungstipps und ein Tagebuch für den Positiven Tagesrückblick. 

* Pflichtfeld. Dein Vorname ist optional, wenn du personalisiert angesprochen werden möchtest. Wenn dir mein Newsletter nicht gefällt, kannst du dich jederzeit wieder austragen. Alle Infos zum Schutz deiner Daten, zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, der statistischen Auswertung und dem Widerruf findest du in meiner Datenschutzerklärung und auf der Landingpage zu den Soulspirations selbst.