Vielleicht liebäugelst du mit der Teilnahme an “Die Stresspiloten” – vor allem, seit du weißt, dass du einen Teil der Kosten von deiner Krankenkasse zurückerstattet bekommst. Aber bist du noch immer unentschlossen, ob das Programm tatsächlich das Richtige für dich ist? Für den Fall, dass du noch zögerst, möchte ich dich mit allen Informationen und wesentlichen Punkten versorgen, um mit einem guten Gefühl eine Entscheidung zu treffen. In diesem Artikel gebe ich dir eine 5-Punkte-Checkliste an die Hand, mit der du feststellen kannst, ob du dich im Kursprogramm wiederfindest und ob du bereit bist, deinem Stress die Stirn zu bieten.

1. Gerätst du immer wieder in das berühmt-berüchtigte Hamsterrad und weißt nicht so recht, wie du da rauskommen sollst?

Egal, wie deine Lebensumstände aussehen – ob es die ständig neuen Herausforderungen im Job oder Studium sind oder in deiner Familie – du hast das Gefühl, dich regelmäßig wie der Hamster im Rad zu fühlen? Du weißt genau, dass es so nicht weitergehen soll, aber bisher hat es mit der Umsetzung dieses Wunsches noch nicht geklappt?

Für eine Teilnahme am Kurs spielt es keine Rolle, WOHER dein Stressgefühl kommt und wie lange es schon anhält. Wenn du es satt hast, dich immer wieder gestresst, gereizt und angespannt oder schlichtweg nicht so gelassen und unbeschwert zu fühlen, wie du es gern hättest – dann ist das Grund genug, dabei zu sein.

2. Du hast schon oft darüber nachgedacht, etwas zu verändern, nur macht dir dein Alltag immer wieder einen Strich durch die Rechnung? 

Vielleicht hast du auch schon im Internet nach Tipps gesucht oder dich mit deiner Familie oder Freunden darüber ausgetauscht, wie du dein Stressgefühl reduzieren kannst.

Aber im Alltag erledigst du dann doch wieder nur eine Aufgabe nach der anderen. Pausen, entspannte Zeit für dich oder abends abschalten? Fehlanzeige!

Ich möchte dir an der Stelle eins versichern: Im Stresspiloten-Programm lernst du maßgeschneiderte Routinen für deinen persönlichen Alltag kennen.

Gemeinsam bauen wir so Schritt für Schritt ein Stressbewältigungs-System auf, das zu dir und deinem Alltag passt und dich endlich wieder aufatmen und zur Ruhe kommen lässt.

Wichtig ist erstmal nur, dass du ins Tun kommen willst. Dass du Lust hast, etwas zu verändern und dass du bereit bist, zu lernen, wie du konstruktiv mit Stress umgehst und dir ein gutes Zeit- und Selbstmanagement aufbaust.

3. Hast du zu hohe Ansprüche an dich selbst und möchtest endlich zu einem entspannteren Umgang mit dir selbst finden und gleichzeitig fokussiert arbeiten? 

Genau aus diesem Wunsch vieler meiner Klienten widme ich ein ganzes Modul in meinem Stresspiloten-Kurs deinen inneren Antreibern. Ich zeige dir genau, woher deine inneren Antreiber kommen, wie du sie erkennen und vor allem, wie du gut mit ihnen umgehen kannst.

Was ich dafür von dir erwarte, ist in erster Linie, dass du bereit bist, dein jetziges Denken, deine Einstellungen und dein Verhalten zu beleuchten und kritisch zu hinterfragen.

Denn dann können wir gemeinsam neue Gedanken- und Verhaltensmuster entwickeln und stressreduzierende Routinen aufbauen, die dich gelassen und gleichzeitig effektiv durch den (Arbeits-)Alltag gehen lassen.

4. Du hast Schwierigkeiten damit, dich abzugrenzen und möchtest lernen, auch mal ohne schlechtes Gewissen “Nein” zu sagen?

Ertappst du dich öfter dabei, dass du “Ja” sagst, obwohl du eigentlich genau weißt, dass ein “Nein” die richtige Antwort gewesen wäre? Oder hast du ein schlechtes Gewissen, wenn du es mal schaffst, ein Nein auszusprechen?

Ich möchte dir an der Stelle ganz offen sagen, dass sich solche Probleme nicht von heute auf morgen auflösen lassen.

Stattdessen erfordert es eine Menge Übung und deinen Einsatz. Die 10 Wochen im Kurs bieten dir jedoch genau den richtigen Rahmen, um das Gelernte direkt im Alltag auszuprobieren.

Wenn du dich für „Die Stresspiloten“ entscheidest, helfe ich dir, eine gesunde Einstellung zum Nein sagen zu entwickeln und gebe dir praktische Tipps, wie du dich abgrenzt, ohne dabei andere vor den Kopf zu stoßen.

Diese Tipps kannst du sofort in deinem Alltag anwenden und in deinen Koffer für eine gesunde Stressbewältigung packen.

5. Verspürst du den dringenden Wunsch, achtsamer mit dir und deinen Bedürfnissen umzugehen, um endlich wieder entspannt und ausgeglichen zu sein?

Du bist bereit, kleine, aber umso wichtigere Veränderungen in deinem (Arbeits-)Tag vorzunehmen und deine Bedürfnisse ernst zu nehmen, um entspannt durch den Tag zu gehen und abends leichter zur Ruhe zu kommen?

Im Kurs erarbeitest du dir von Woche zu Woche neue Gewohnheiten und Routinen, die genau auf deine Bedürfnisse zugeschnitten sind und mit denen du sofort merkst, wenn Stress aufkommt (um dann gegenzusteuern).

Dabei gibt es keine Vorgabe, wie schnell oder langsam du diese Veränderungen umsetzt.

Jeder einzelne Schritt auf deinem Weg zählt und bringt dich ein Stück dem Leben näher, das du dir immer schon gewünscht hast.

Treffen diese Punkte auf dich zu, ist die Anmeldung bei “Die Stresspiloten” eine perfekte Gelegenheit für dich.

Wenn du bei allen Kästchen einen Haken setzen kannst, ist “Die Stresspiloten” der absolut richtige Kurs für dich. Deiner Reise zu einem neuen Lebensgefühl steht dann nichts mehr im Weg!

Nach 10 Wochen wirst du bereits wieder voller Energie und Lebensfreude durch deinen Alltag gehen und das ständige Gefühl von Hektik und Anspannung hinter dir lassen.

Alles steht bereit!

Alles, was du tun musst, ist, den ersten Schritt zu gehen.

Den ersten Schritt auf deiner Reise zu mehr Leichtigkeit und Gelassenheit.

Ich bin genau hier und warte auf dich, um diese Reise mit dir anzutreten.

Die Krankenkassen glauben an den Kurs und sein Potenzial, dein Leben zu verändern. Deswegen ist er auch zertifiziert. Für dich bedeutet das: Du kriegst nach erfolgreichem Abschluss einen Teil der Kursgebühr zurückerstattet, wenn du die Voraussetzungen erfüllst. Alles zu der Kostenerstattung findest du hier.

 

PS: Sharing is caring: Wenn dir der Artikel gefallen und geholfen hat, teile ihn jetzt mit deinen Liebsten und mit allen Menschen, denen das Wissen auch weiterhelfen kann. Dankeschön! Meinen Newsletter, die Soulspirations, kannst du hier abonnieren – damit du keinen Artikel mehr verpasst und von Goodies profitierst, die ich exklusiv nur mit meinen Newsletter-Abonnenten teile.