So unterschiedlich wir Menschen auch sind, es gibt eine Sprache, die wir alle verstehen: Musik. In welcher Lebenssituation du dich auch gerade befindest, womit auch immer du zu kämpfen hast – du kannst dir sicher sein, es gibt einen Song, der dich zu 100% versteht und deine Stimmung perfekt wiedergibt. Aber Musik kann noch so viel mehr. Sie kann uns Mut geben, wenn wir uns verkriechen wollen, uns Flügel verleihen, wenn wir am Boden liegen. Sie sorgt dafür, dass wir uns wie eine Superheldin fühlen, wenn wir einen Selbstvertrauens-Boost am dringendsten nötig haben. Deshalb habe ich in diesem Artikel eine ganz besondere Playlist für dich vorbereitet – 30 empowernde Songs, mit denen du dich großartiger und selbstbewusster fühlst als je zuvor. Du kannst sie dir direkt auf Spotify anhören und abspeichern – den Link dazu findest du ganz unten.

1. Soulmate – Lizzo

Wenn es um das Thema Selbstbewusstsein und Empowerment geht, ist Lizzo momentan ganz vorne dabei. Obwohl ich einen Großteil ihrer Songs auf die Liste hätte packen können, habe ich mich, ohne mit der Wimper zu zucken, für diesen entschieden. So oft suchen wir Liebe, Anerkennung und Bestätigung im Außen.

Dabei ist die reinste und wichtigste Form der Liebe die Liebe zu uns selbst.

„‘Cause I’m my own soulmate, I know how to love me

I know that I’m always gonna hold me down

Yeah, I’m my own soulmate, No I’m never lonely

I know I’m a queen but I don’t need no crown

Look up in the mirror like “Damn she the one”

– Lizzo

Dein Glück hängt nicht davon ab, ob du deine*n Seelenverwandte*n gefunden hast, wenn du sie wie Lizzo in dir selbst findest. Ein unfassbar wichtiges und schönes Learning.

 

2. Do My Thing – Estelle feat. Janelle Monáe

Die Botschaft dieses Liedes ist ganz klar: Mach dein Ding!

Entschuldige dich nicht dafür, wer du bist und welchen Weg du gehst – egal, wie sehr du dich damit von anderen unterscheidest. Es wird immer Leute geben, die dich nicht verstehen und die dir einreden wollen, du würdest irgendwas falsch machen.

Lass sie reden. Geh deinen Weg. Und beweis ihnen das Gegenteil!

3. Me Too – Meghan Trainor

Dieser Song ist eine Ode an die Selbstliebe. Meghan Trainor vermittelt damit ein Level an Selbstbewusstsein, von dem viele von uns aktuell nicht mal zu träumen wagen. Den Song zu hören, ist auf jeden Fall ein guter Startpunkt, um genauso selbstsicher zu werden. Denn wenn du ihn hörst (und am besten noch mitsingst), musst du dich einfach wie eine Königin fühlen!

„Who’s that sexy thing I see over there?
That’s me, standin’ in the mirror”
– Meghan Trainor

Meghan singt davon, wie sehr sie sich liebt und dass sie niemand anderes sein will als sie selbst. Super, so mit sich im Reinen zu sein, oder?

4. Brave – Sara Bareilles

Sei mutig, halt dich nicht zurück, sondern sag, was du zu sagen hast. Das ist die Botschaft, die Sara Bareilles uns in „Brave“ mit auf den Weg gibt.

In ihren Memoiren verrät sie, dass der Song durch die Situation einer engen Freundin inspiriert ist, die gerade vor der Herausforderung stand, sich als lesbisch zu outen.

„Don’t run, stop holding your tongue
Maybe there’s a way out of the cage where you live
Maybe one of these days you can let the light in
Show me how big your brave is”

– Sara Bareilles

Ihre Worte können wir uns aber nicht nur zu Herzen nehmen, wenn wir etwas Wichtiges zu verkünden haben, sondern auch in den kleinen Alltagsmomenten.

Denn mal ehrlich: Wie oft beißt du dir auf die Zunge und behältst deine Meinung für dich, weil du anderen nicht auf den Schlips treten und es jedem recht machen willst?

5. Roar – Katy Perry

In eine ähnliche Richtung geht dieser bekannte Song von Katy Perry. Er handelt davon, für dich selbst einzustehen, dich nicht unterkriegen zu lassen und keine Angst davor zu haben, deine Stärke zu zeigen. Obwohl vor allem der Refrain mit seinem „Roa-a-a-a-a-a-a-r“ schnell im Gedächtnis bleibt, war es doch eine andere Zeile, die bei mir hängen geblieben ist:

„I went from zero to my own hero“.

Du kannst deine eigene Superheldin sein. Gibt es eine schönere Botschaft?

6. Born This Way – Lady Gaga

Versteck dich nicht für das, was du bist. Du bist gut. Du bist einzigartig. Diese Botschaft transportiert Lady Gaga in ihrer kraftvollen Hymne.

„I’m beautiful in my way ‘cause God makes no mistakes
I’m on the right track, baby, I was born this way”

– Lady Gaga

Wenn du dich jemals missverstanden oder ausgegrenzt gefühlt hast, wird sie dir aus der Seele sprechen.

7. Respect – Aretha Franklin

Natürlich kann es keine Empowerment Playlist ohne den Klassiker von Aretha Franklin geben!

Obwohl der Song inzwischen schon über 50 Jahre alt ist, ist seine Message heute noch genauso stark und wichtig: „All I’m asking is for a little respect“.

Du darfst deinen Wert kennen. Du darfst Respekt einfordern.

Ob von deiner Familie, deinen Arbeitskolleg*innen, Freund*innen oder Vorgesetzten – du musst dir von NIEMANDEM auf der Nase herumtanzen lassen.

8. This Is Me – Keala Settle (aus: The Greatest Showman)

Dieses Lied hat nicht grundlos einen Golden Globe gewonnen und eine Oscar-Nominierung abgestaubt. Es ist schon durch den Text unfassbar kraftvoll.

“When the sharpest words wanna cut me down
I’m gonna send a flood, gonna drown them out
I am brave, I am bruised, I am who I’m meant to be
This is me”

– The Greatest Showman

 

Wenn man dann noch den Film sieht und feststellt, dass er von einer bärtigen Plus-Size-Powerfrau gesungen wird, umringt von einem bunten Haufen einzigartiger Menschen, die von der Gesellschaft für ihre Andersartigkeit geächtet werden…

Ich sag nur: Gänsehaut.

9. I Will Survive – Gloria Gaynor

Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber ich fühle mich immer glamourös und unbesiegbar, wenn ich diesen Song höre.

Egal, mit welchen Herausforderungen dich das Leben konfrontiert – du schaffst das schon! Du wirst es überleben. Gloria Gaynor hatte, als der Song produziert wurde, übrigens allen Grund dazu, vom Überleben zu singen: Wusstest du, dass sie damals nach einem Fall von der Bühne sechs Monate im Krankenhaus verbracht hat?

10. Scars to Your Beautiful – Alessia Cara

In „Scars to Your Beautiful“ beschäftigt sich Alessia Cara mit dem Druck und den Selbstzweifeln, die heutige Schönheitsideale insbesondere Frauen aufladen. Ich glaube, jede Frau (und wahrscheinlich auch jeder Mann) hat dieses Gefühl, nicht gut oder nicht schön genug zu sein, schon mal erlebt.

„There’s a hope that’s waiting for you in the dark
You should know you’re beautiful just the way you are
And you don’t have to change a thing
The world could change its heart
No scars to your beautiful, we’re stars and we’re beautiful”

– Alessia Cara 

Ich liebe die Idee des Songs – dass, wenn der Welt nicht gefällt, wie du aussiehst, sie sich ändern muss, nicht du.

Definitiv ein Song, den du hören solltest, wenn du das nächste Mal mit deinem Spiegelbild auf Kriegsfuß stehst.

11. Broken & Beautiful – Kelly Clarkson (aus: UglyDolls)

Ob man Kinderfilme mag oder nicht, auf den zugehörigen Soundtracks findet man einige verdammt gute Songs. „Broken & Beautiful“ aus dem Animationsfilm „UglyDolls“ gehört dazu.

Er handelt davon, dass du deine Fehler nicht verstecken, sondern stolz darauf sein sollst. Dass du dir von niemandem einreden lassen darfst, dass du dich ändern müsstest. Denn sie machen dich erst zu dem wunderschönen und einzigartigen Menschen, der du bist. Dazu will ich einen super treffenden Satz mit dir teilen, den Kelly Clarkson über den Titel des Songs gesagt hat: „And ‚broken‘ meaning, not damaged, ‚broken‘ just meaning everybody’s under construction!”

12. Who Says – Selena Gomez & The Scene

„Who says? Who says you‘re not perfect? Who says you’re not worth it? Who says you’re the only one that’s hurting?”

Selena Gomez 

Stimmt, wer hat eigentlich gesagt, dass du dich schlecht fühlen musst? Dass du nicht einfach happy und selbstsicher sein kannst? Wer sagt, dass du nicht all das erreichen kannst, wovon du träumst?

Genau diese Fragen stellen Selena Gomez & The Scene in diesem inspirierenden Lied. Dir diese Fragen mal in Ruhe durch den Kopf gehen zu lassen, lohnt sich garantiert. Denn wahrscheinlich wirst du zu dem gleichen Schluss kommen wie ich: Niemand. Niemand außer dir selbst und deinem inneren Kritiker.

13. S.L.U.T. – Bea Miller

Der Song provoziert, allein schon mit dem Titel.

Aber genau das mag ich an ihm. Das Selbstbewusstsein, das Bea Miller hier transportiert, kann gar nicht anders als auf dich abzufärben. Sie singt davon, voll und ganz du selbst zu sein, dich zu lieben und dich nicht dafür zu entschuldigen, ganz egal, was andere Menschen davon halten. Denn wenn eine Person ein Problem mit dir hat, ist das eben genau das – ihr Problem. Nicht mehr und nicht weniger.

14. Defying Gravity – Idina Menzel & Kristin Chenoweth (aus: Wicked)

Ich habe das Musical Wicked leider nie gesehen, aber den Song finde ich trotzdem großartig.

Er handelt davon, deinen eigenen Instinkten zu vertrauen, zu tun und zu lassen, was du willst und dich nicht von anderen begrenzen oder aufhalten zu lassen.

„I’m through accepting limits ‚cause someone says they’re so
Some things I cannot change, but ‘til I try, I’ll never know!”

– Wicked

Denn wie das Zitat so schön ausdrückt: Solange du es nicht ausprobierst, wirst du nie wissen, was alles für dich möglich ist.

15. Bad Reputation – Joan Jett

Du passt nicht in den engstirnigen Erwartungshorizont deiner Mitmenschen? Fällst auf, bist vielleicht ein bisschen „verrückt“? Weißt du, was Joan Jett dazu sagen würde? Sch***egal!

„An‘ I don’t really care if you think I’m strange, I ain’t gonna change
An’ I’m never gonna care ‘bout my bad reputation”

– Joan Jett

Was irgendwelche Leute, die dir sowieso nichts bedeuten, über dich denken, muss dich absolut nicht interessieren. Solange du dir selbst treu bleibst, machst du alles richtig. Und wenn du dabei noch diesen Song hörst, ist gute Laune und Selbstbewusstsein vorprogrammiert!

16. Rule The World – Walk Off The Earth

Wenn du ehrgeizig bist und dir Großes vorgenommen hast, wirst du bei vielen Menschen auf Widerstand stoßen. Denn leider ist das Wort „aber“ in unserer Gesellschaft weit zu verbreitet. Es gibt 1000 Gründe, warum etwas eventuell nicht funktioniert.

Heißt das, dass du es deswegen nicht ausprobieren sollst? Dass du dich kleinhalten und mit Kompromissen zufriedengeben musst? Nein!

„They say ‘No way‘, oh, I say ‘I rule the world’
Ain’t afraid of the walls, I’mma break them down
They stay the same, well, I’m feelin’ high as a bird
Ain’t afraid of the ground, I’mma stay up”

– Walk Off The Earth

Glaub an dich und du wirst die Welt regieren. Genau das ist der Kern dieses Songs.

17. I love me – Demi Lovato

Demi Lovato schafft es in diesem Song, die Irrationalität und Sinnlosigkeit unserer ständigen Selbstzweifel auf den Punkt zu bringen.

„I’m my own worst critic, talk a whole lot of shit
But I’m a ten out of ten even when I forget”

– Demi Lovato 

Wir gehen mit niemandem auch nur annähernd so hart mit uns ins Gericht wie mit uns selbst. Wann hören wir endlich damit auf? Wann werden wir endlich damit beginnen, uns zu lieben und begreifen, dass wir gut genug sind?

  1. Beautiful – Christina Aguilera

„Beautiful“ ist schon lange nicht mehr bloß ein Song. Es ist eine echte Hymne der Selbstakzeptanz. Dich selbst mit all deinen Unsicherheiten und Makeln anzuerkennen und dir gewiss zu sein, dass du genauso wunderschön bist, ist unglaublich kraftvoll.

 „I am beautiful no matter what they say. Words can’t bring me down”

– Christina Aguilera 

Ich weiß nicht, wie es dir geht. Aber ich kann diese Ballade nicht hören, ohne mich schön zu fühlen.

19. Joan of Arc – Little Mix

Es gibt ein paar Songs, die du nur aufdrehen musst, um dich sofort sexy, selbstbewusst und großartig zu fühlen. „Joan of Arc“ ist einer davon.

„Fan of myself, I’m stannin‘ myself
I love me so much I put my hands on myself
Man, I feel like Cleopatra, Joan of Arc, Queen of Hearts, yeah
Tonight it’s only me that matters”

– Little Mix

Er ist wie viele Songs von Little Mix so richtig empowernd und strotzt nur so vor Girl Power.

20. Who You Are – Jessi J

Das Leben ist nicht immer nur Glitzer und Sonnenschein. Das weißt du genauso gut wie ich. In diesem Song versichert uns Jessi J, dass es okay ist, auch mal traurig zu sein, zu weinen oder die Nerven zu verlieren. Das bedeutet nicht, dass du schwach bist!

„Tears don’t mean you‘re losing, everybody’s bruising”

– Jessi J

Alles was zählt ist, dass du dir selbst gegenüber treu bleibst.

21. Flawless – Beyoncé

Dieser Song von Beyoncé ist kein 0815-Track. Er ist politisch. Er ist einflussreich. Und er ist verdammt empowernd.

“My mama taught me good home training
My daddy taught me how to love my haters
My sister told me I should speak my mind
My man make me feel so Goddamn fine, I’m flawless!”

– Beyoncé

Und mal im Ernst, ein Hip-Hop Song, in den Teile von Chimamanda Ngozi Adichies Ted Talk „We should all be feminists“ eingebaut sind? Das ist einmalig. Und definitiv lohnenswert, reinzuhören.

22. Exactly How I Feel – Lizzo feat. Gucci Mane

Ich habe zwar schon einen Song von Lizzo auf die Playlist gepackt, aber diesen hier möchte ich dir nicht vorenthalten. Vor allem, weil er nicht so bekannt ist, wie er es sein sollte.

Es geht um Emotionen. Ein Thema, mit dem viele von uns sich schwertun. Ich liebe es, wie Lizzo damit umgeht.

„Don’t hide no emotions , wear’em on my sleeve. All my feelings Gucci
Can’t hold back my tears, that would be a crime ‚cause I look pretty cryin’
Oh, they ain’t tell you?”

– Lizzo

 

Sie sagt: Zeig deine Emotionen. Alle. Du hast nichts zu verstecken. Du musst dich für nichts schämen. Falls jemand ein Problem damit hat, kann er gerne wieder gehen. Ein Rat, den du dir definitiv zu Herzen nehmen solltest.

23. Love Myself – Hailee Steinfeld

Sicher kennst du das Gefühl der Leere nach der Trennung von einem geliebten Menschen, oder?!

Hailee Steinfeld nutzt diesen Ausgangspunkt, um sich über ihren eigenen Wert klarzuwerden. Es geht um Selbstliebe und die damit verbundene Stärke und Unabhängigkeit Darum, sich selbst zu empowern und anzufeuern – egal, ob emotional, körperlich oder sexuell. Denn das Schöne an Musik ist ja, dass du für dich die Interpretation wählen kannst, die du gerade brauchst.

24. Fight Song – Rachel Platten

In einem Interview mit ABC News verrät Rachel Platten, dass sie ihren „Fight Song“ eigentlich gar nicht geschrieben hat, um ihn der Öffentlichkeit zu präsentieren. Sie wollte sich damit selbst daran erinnern, nicht aufzugeben, an sich zu glauben und weiterzukämpfen.

„Starting right now, I’ll be strong, I’ll play my fight song
And I don’t really care if nobody else believes
‚Cause I’ve still got a lot of fight left in me”

– Rachel Platten 

Er hat ihr Hoffnung gegeben, als sie an einem Tiefpunkt war. Und genau das kann er auch für dich tun – egal, wo du gerade stehst.

25. Unstoppable – Sia

Wir alle können einen Song gebrauchen, der uns das Gefühl gibt, unaufhaltbar zu sein und alles erreichen zu können. Sia hat ihn uns gegeben. Während er sich musikalisch immer weiter aufbaut, kannst du förmlich spüren, wie du selbst dich mit jedem Takt stärker und selbstbewusster fühlst.

Definitiv ein Track, den du für eine Portion Mut und Entschlossenheit konsultieren solltest.

26. Video – India.Arie

Was ist eigentlich entscheidend für dein Selbstwertgefühl und deine Femininität? India.Arie ist sich sicher: Rasierte Beine, teure Kleider oder ein perfekter Körper sind es sicher nicht!

„I’m not the average girl from your video
And I ain’t built like a supermodel
But I learned to love myself unconditionally
Because I am a queen”

– India.Arie

Was wirklich zählt ist, dass du an dich glaubst, dich so akzeptierst, wie du bist und dich selbst lieben lernst.

27. F**kin’ Perfect – P!nk

Wie schon einige andere Songs in der Playlist beschäftigt sich „F**kin‘ Perfect“ damit, wie übertrieben kritisch wir häufig mit uns umgehen. P!nk hat genug davon. Sie ermutigt jede Einzelne dazu, sich selbst zu lieben.

Denn wir sind alle perfekt – auf unsere eigene, einzigartige Weise.

  1. Extraordinary – Silya & The Sailors

Kaum jemand kennt den Song „Extraordinary“. Aber er ist so gut! Er erinnert uns daran, dass wir einzigartig und außergewöhnlich sind.

„Among the billions on this planet, yeah, you gotta stay through and represent
Some days you feel insignificant, but hey, you remember you’re magnificent”

– Silya & The Sailors 

Unter Milliarden von Menschen gibt es NIEMANDEN, der so ist wie du. Ist das nicht genug Grund, dich selbst mal so richtig zu feiern?

29. Girl On Fire – Alicia Keys

Alicia Keys selbst hat die Bedeutung des Songs so wunderschön beschrieben, dass ich ihre Worte direkt so an dich weitergeben will: „[…] before making this record, in some ways I felt like a lion locked in a cage…I felt like a girl misunderstood that no one really knew, I felt like it was time to stop making excuses for any part of my life that I wanted to change. Once I made that choice I became a Girl on Fire, the lion broke free!!“

Ansonsten sag ich nur: Der Name ist Programm!

30. Confident – Demi Lovato

Was würde sich besser für einen runden Abschluss der Playlist eignen als ein Song, der genau den Namen dessen trägt, worum es geht? Und Demi Lovato stellt hier die richtige Frage: „What’s wrong with being confident?“

Ich denke, die Antwort auf diese Frage kennst du. Sie lautet nämlich „nichts“. Absolut nichts.

Heute schon selbstbewusst gefühlt?

Im besten Fall hat das Lesen des Artikels dich schon so heiß auf die Songs gemacht, dass du die Musik längst aufgedreht hast.

Falls nicht, musst du jetzt keine Zeit mehr mit Playlist erstellen verschwenden – hör einfach die Playlist, die ich für dich auf Spotify erstellt habe:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Ich hoffe, dass die Playlist dich in Zukunft durch deinen Alltag begleitet und du dir immer mal wieder ein paar Minuten nimmst, um dir deine Portion Selbstliebe und Selbstbewusstsein abzuholen (und natürlich auch obligatorisch vor dem Spiegel herumzutanzen).

Bevor du loslegst habe ich aber noch eine wichtige Frage.

Habe ich einen Song vergessen, der deiner Meinung nach ein Must-Have für diese Playlist ist?

Wenn ja, lass mir Titel und Interpret*in gerne in den Kommentaren unter dem Artikel da. Dann kann ich den Song nachträglich zur Playlist hinzufügen.

Bis dahin: Viel Spaß beim Musik hören, mitsingen und Tanzbein schwingen!

📚 Lesetipps zum tiefer Einsteigen:

  1. Die Welt wartet darauf, dass Du endlich anfängst, Dich selbst zu lieben – Diese 15 Tipps helfen Dir dabei
  2. So machst du Schluss mit Selbstzweifeln und Selbstablehnung

🚀 Kauftipp zum Durchstarten: Hol dir die soulbox für einen Megaboost Selbstbewusstsein, Selbstliebe und Selbstfürsorge

🌻 Mehr Tipps für dein glückliches und erfülltes Leben: Auf Instagram folgen

 

PS: Sharing is caring: Wenn dir der Artikel gefallen und geholfen hat, teile ihn jetzt mit deinen Liebsten und mit allen Menschen, denen das Wissen auch weiterhelfen kann. Dankeschön! Meinen Newsletter, die Soulspirations, kannst du hier abonnieren – damit du keinen Artikel mehr verpasst und von Goodies profitierst, die ich exklusiv nur mit meinen Newsletter-Abonnenten teile.