Stress im Beruf & Studium

Nörgler, Choleriker, Besserwisser & Co. – ertragen oder flüchten? 4 einfache Strategien, die dir den Umgang mit schwierigen Menschen erleichtern

Umgang mit schwierigen Menschen

Sicherlich hast auch du Menschen in deinem Leben, die es dir alles andere als einfach machen. Bei denen du dich nach einer Begegnung seufzend bereits das ein oder andere Mal beim Gedanken erwischt hast, wie viel leichter es manchmal ohne sie wäre. Ob dein pubertierender Sohn, der cholerische Chef, der jammernde Kollege, oder der egozentrische Mann. Bleibt also die Frage: wie kannst du mit solchen Menschen umgehen, sodass es dir selbst gut geht und du nicht zu kurz kommst?

Weiterlesen

Auszeit gefällig? Wie es dir durch regelmäßige Pausen gelingt, deinen Stress in positive Energie & Lebensfreude umzuwandeln

Pausen machen

Egal ob auf der Arbeit oder inmitten deines vollen Alltags – es wirkt Wunder, wenn du deinem Körper und deinem Kopf zwischendurch kleine Auszeiten gönnst. Vielleicht könntest auch du die Pausentaste in deinem Alltag öfter und effektiver drücken? In diesem Artikel bringen wir dein Pausenmanagement gründlich auf Vordermann.

Weiterlesen

Ohne Fleiß, kein Preis? Wie du dich von deinem Streng-dich-an Antreiber befreist

sich-anstrengen

Du wünscht dir insbesondere in stressigen und belastenden Phasen mehr Ruhe, Gelassenheit, und Zufriedenheit? Fühlst dich aber gerade dann, wenn du es am meisten nötig hättest, am weitesten davon entfernt? Ich möchte dir in diesem Artikel einen der wesentlichen Gründe aufzeigen, wieso du dich in Stress- und Belastungssituationen häufig im Kreis drehst. Und Denk- und Verhaltensweisen an den Tag legst, die dich keinen Zentimeter voranbringen.
Ich spreche vom Modell der sogenannten inneren Antreiber. In diesem Artikel lernst du den „Streng-dich-an-Antreiber“ kennen und erfährst, was du tun kannst, damit er nicht länger darüber bestimmt, wie du in bestimmten Situationen reagierst.

Weiterlesen

Diese 5 Dinge kannst du bereits am Wochenende tun, um gelassen und entspannt in jede noch so volle Woche zu starten

Entspannung am Wochenende

Du sehnst dich danach, entspannter und innerlich ausgeglichener zu werden? Du willst weniger Stress und mehr Power, um die anstrengende Arbeitswoche mit mehr Gelassenheit zu managen? Dann solltest du unbedingt auch dein Wochenende in den Blick nehmen. Denn das hat auf dein Leben unheimlich viel Einfluss. Du kannst am Wochenende schon unheimlich viel tun, um Kraft, Energie und Freude für die ganze Woche zu tanken. Wenn dir das gelingt, wirst du auch eine volle und stressige 5-Tage-Arbeitswoche mit viel mehr Leichtigkeit wegstecken.

Weiterlesen

Alles zu viel? Wie du trotz Zeitmangel wirkungsvoll dein Stresslevel reduzieren kannst

keine-zeit

Dein nächstes geschäftliches Meeting steht an, die Arbeitsberge stapeln sich auf dem Schreibtisch, eine Flut von E-Mails wartet auf deine Beantwortung. Als wäre das noch nicht genug, klingelt dein Handy. Dein Mann, der dich daran erinnert, dass du auf dem Heimweg noch unbedingt bei der Apotheke vorbei musst. Ach ja, und der Kühlschrank ist leer und er ist nicht dazu gekommen, einzukaufen. Damit ihr heute Abend etwas zu essen habt, müsstest du noch kurz beim Supermarkt halten. Was denn noch alles? – denkst du seufzend und fragst dich, mit was du bloß anfangen sollst. Wieso um alles in der Welt hast du den Eindruck, als ob die Zeit davonrasen würde? Und noch wichtiger: Was kannst du tun, so dass du nicht ständig das Gefühl hast, keine Zeit zu haben?

Weiterlesen

Ja und Amen? Wie du dir selbst schadest, wenn du es allen anderen immer Recht machen willst

anderen-Recht-machen-wollen

Wie sieht das bei dir aus? Denkst du auch oft darüber nach was andere über dich denken bzw. denken sollen? Ist es dir unangenehm, andere zu kritisieren und sehr wichtig, von anderen akzeptiert zu werden? Und kommt es „ab und an“ vor, dass du deshalb deine eigenen Wünsche und Bedürfnisse hinten anstellst? Wenn du dich angesprochen fühlst, gehörst du vermutlich auch zu den Kandidaten, die stets versuchen, es anderen Recht zu machen.

Weiterlesen

5 Fragen, die du dir stellen solltest, wenn du entspannt abschalten und deinen Kopf freibekommen willst

5 Fragen, die du dir stellen solltest, wenn du entspannt abschalten und deinen Kopf freibekommen willst

18:00 Uhr. „Puuh, geschafft: Feierabend“, denkst du erleichtert, als du endlich die Bürotür hinter dir zumachst. Doch als du daheim angekommen bist, will sich die Entspannung nicht so richtig einstellen. Füße hochlegen, abschalten und Kopf freibekommen? Fehlanzeige! Damit soll nun ein für alle Mal Schluss sein! Mir liegt es nämlich sehr am Herzen, dass du die arbeitsfreie Zeit ganz bewusst genießen und alleine für dich, deine Bedürfnisse und deine Liebsten nutzen kannst – ganz ohne schlechtes Gewissen!

Weiterlesen

Wenn der Alltagsstress nicht mehr harmlos ist – so erkennst du, dass dein Dauerstress direkt in Burnout übergeht

Burnout

Du hast das Gefühl, dauergestresst zu sein? Dass dir immer weniger gelingt, obwohl du dich immer mehr anstrengst? Du fühlst dich ausgelaugt? Falls du gerade innerlich genickt hast, solltest du unbedingt weiterlesen. Mit diesem Artikel will ich dich liebevoll wachrütteln und dich selbst mal gegenchecken lassen, wie nah du möglicherweise einem Burnout bist und vor allem auch, ob du ein Risikokandidat bist, um einen zu entwickeln.

Weiterlesen

Zauberwort Selbstreflexion: wieso es gerade heute so wichtig ist, sich selbst zu reflektieren und wie du das anstellst

Selbstreflexion

Ich bin mit Herz und Seele Psychologin. Daher liebe ich es, mich selbst und die Welt zu hinterfragen. Das ist jetzt kein Outing oder eine Krankheit – auch wenn es sich für dich vielleicht so anhört ;-). Vielmehr erlaubt es mir, dir ein mächtiges Werkzeug mit auf den Weg zu geben, um dein seelisches Immunsystem langfristig aufzubauen. Und dir beim Aufblühen zu helfen. Wie? In dem ich dich dazu anrege, dich mit dir selbst auseinanderzusetzen. Oder im Fachjargon: Selbstreflexion zu betreiben.

Weiterlesen

Achtung Wutausbruch! Wie es dir in 4 Schritten gelingt, in nervenaufreibenden Situationen die Ruhe zu bewahren

Ruhe bewahren

Stell dir vor, du bist im Gespräch mit jemandem – deinem Partner oder deinen Kindern – und erzählst wie dein Tag so war. Du hast bereits bei deinem dritten Satz das Gefühl, dass dein Gegenüber mit seinen Gedanken ganz wo anders ist. Und du eigentlich genauso gut einen Monolog halten oder gegen eine Wand sprechen könntest. Du spürst, wie du langsam sauer wirst, redest aber trotzdem weiter. Als irgendwann eine Pause entsteht, kommt eine Gegenfrage („Und, gibt es was Neues auf der Arbeit?“), die dir genau signalisiert, dass derjenige dir rein gar nicht zugehört hat. Das war dann das kleine Tröpfchen, welches das Fass zum Überlaufen und dich in Nullkommanichts auf 180 bringt. Du weißt eigentlich, dass es sich überhaupt nicht lohnt, wegen solchen Kleinigkeiten die Beherrschung zu verlieren. Und hast dir auch schon oft vorgenommen, in diesen Situation gelassen zu bleiben und cool zu reagieren. Einfach mal von Fünf gerade sein lassen. Es gelingt dir aber verflixt noch mal einfach nicht.

Weiterlesen