2 geniale Methoden, um Platz für Glück im Alltag zu schaffen.

Wahrscheinlich hast du längst verstanden, wie wichtig es ist, Selbstfürsorge zu betreiben. Vielleicht fragst du dich aber auch, wie du das in deinen vollen Alltag einbauen und noch besser für dich sorgen kannst? Dann habe ich heute zwei geniale Methoden für dich, mit denen du es locker  schaffst, Platz für Glück im Alltag zu schaffen und besser für dich zu sorgen.

 Der Mini-Urlaub

Auf den Urlaub fieberst du wahrscheinlich so wie wir alle jedes Jahr hin und erwartest ihn mit großer Vorfreude. Schon allein der Gedanke an Urlaub stimmt uns alle froh und den Urlaub zu genießen auch. Kennst du wahrscheinlich, richtig?!

Diesen genialen Effekt kannst du auch für dich nutzen! Die Mini-Urlaube-Übung holt das Urlaubs-Gefühl nach Hause: Die Seele baumeln lassen, entspannt das tun, woran du Freude hast! Wie im Urlaub in Italien einen Espresso im Freien genießen, Tanzen wie an einem lauen Sommerabend in Spanien oder einen Mittagsschlaf halten, einmal tief Luft holen und die Meeresbrise einatmen. Alles Dinge, die du im Urlaub meist ausgiebig genießt, die aber auch einen Platz in deinem Alltag finden könnten und sollten. Und zwar nicht nur in der Freizeit, sondern auch im Job!

Bei Daniela Blickhan, der Vorsitzenden des Dachverbandes für Positive Psychologie, habe ich die Übung des Mini-Urlaubs in meiner Ausbildung in der Positiven Psychologie zum ersten Mal selbst kennengelernt und baue seither ganz bewusst kleine Pausen in den Alltag ein. Denn wer will nicht gern Urlaub machen und dadurch seine Energiespeicher wieder auffüllen?

Wie funktioniert das mit dem Mini-Urlaub? Damit du direkt deine Ideen festhalten kannst, aber ich dir ein Arbeitsblatt erstellt, das du dir kostenlos herunterladen kannst.

Lade dir hier das Arbeitsblatt herunter, um deine Mini-Urlaube zu planen!

So, und jetzt lass uns loslegen!

1.Erstelle eine Liste von Dingen, die du gerne tust

Frage dich selbst: Welche Möglichkeiten gibt es, für dich selbst zu sorgen? Bei welchen Tätigkeiten kannst du gut abschalten und die Zeit genießen? Welche geben dir einen Energieboost?

Natürlich kannst du nicht alle Urlaubs-Aktivitäten auch Zuhause machen. Aber du wirst merken, dass viele Dinge, die dir Spaß machen, nicht an den Ort gebunden sind und sich auch wunderbar in der eigenen Stadt, in den eigenen 4 Wänden oder sogar im Job realisieren lassen.

Die Liste, die du jetzt schreibst, beinhaltet im besten Fall 30 Aktivitäten, gern auch mehr, aber auf keinen Fall weniger! Und sie ist an ein paar Regeln geknüpft:

  • Du hast am Ende in deiner Liste Aktivitäten, die dich wenig Zeit (ein, zwei oder maximal 5 Minuten) kosten und solche, für die du eine halbe oder sogar eine Stunde brauchst
  • Du hast Ideen gesammelt für Aktivitäten, die du alleine umsetzen kannst und auch solche, die du mit anderen zusammen erlebst.
  • Deine Liste enthält Möglichkeiten, die du ganz spontan und ungeplant einbauen kannst und sie darf auch Aktivitäten enthalten, für die du etwas Planungsaufwand betreiben musst

Hast du erst einmal angefangen, fallen dir bestimmt zahlreiche Ideen ein, wie du im Alltag entspannen und abschalten kannst! Falls nicht, hilft dir vielleicht mein Artikel mit 111 Ideen mit Entspannungsgarantie.

2. Plane die Mini-Urlaube fest ein

Jetzt gilt es, die Miniurlaube in deinen Woche zu integrieren. Und zwar nicht nur in der Freizeit, sondern auch im Job. Nimm dir also deinen Kalender zur Hand oder mache einen Extra-Plan nur für die Mini-Urlaube, den du immer im Blick hast. Achte auf eine gute Mischung aus all den verschiedenen Arten von Mini-Urlaubs-Möglichkeiten. Plane sowohl solche ein, mit denen du dir schnell etwas Gutes tun kannst, aber auch solche, die mehr Zeit in Anspruch nehmen. Wichtig ist, dass du die Mini-Urlaube auch unter der Woche einplanst, und nicht nur am Wochenende. Wenn an Werktagen nur für kurze Aktivitäten Zeit ist: Kein Problem! Hauptsache du nimmst dir ganz BEWUSST kleine Auszeiten und sorgst für dich! Es geht um dich und dein Wohlbefinden, also sei nicht zu sparsam!

3. Mach’ wirklich Urlaub 🙂

Der beste Plan taugt nichts, wenn er nicht in die Tat umgesetzt wird. Also: Nimm dir die Zeit da, wo du sie vorgesehen hast und führe deine Mini-Urlaube durch. Übe dich während der Mini-Urlaube in Achtsamkeit und genieße bewusst, was du dir Gutes tust – ganz nach dem Poesie-Album-Spruch: Es gibt nichts Gutes, außer man tut es! Wenn es dir hilft, dokumentiere die Miniurlaube anhand von Fotos, kleinen Zeichnungen o.ä.

Gerade wenn du neu mit den Mini-Urlauben beginnst, empfehle ich dir, am besten täglich, ansonsten spätestens nach einer Woche eine kurze Rückschau einzubauen. Wie gut ist es dir gelungen, die geplanten Urlaube umzusetzen? An welchen hattest du besonders viel Freude und welcher Zeitpunkt in der Woche ist womöglich doch nicht so gut geeignet?

Ganz wichtig ist, dass du dabei nachsichtig mit dir bist und nicht die schönen Momente im Nachhinein abwertest, indem du dich über verpasste Mini-Urlaube ärgerst. Nimm zur Kenntnis, das manches noch nicht auf Anhieb geklappt hat und überlege dir, wie du es in Zukunft besser schaffen kannst. Denn Übung macht ja schließlich den Meister!

Die Date Night

Wenn ich den Begriff Date Night höre, denke ich zuerst an den gleichnamigen Film von Shawn Levy („Date Night – Gangster für eine Nacht“). Ein eigentlich glückliches Ehepaar stellt fest, dass die Paarbeziehung im Familienalltag immer mehr untergeht und beschließt, der Zweisamkeit mit einem Abendessen in einem der angesagtesten Restaurants in Manhattan auf die Sprünge zu helfen. Der Film nimmt dann eine turbulente Wendung und die Date Night wird zu einem großen Abenteuer. Gesehen habe ich den Film ich vor vielen Jahren zusammen mit einigen Freundinnen im Kino – bei einer Date Night.

Mit der Date Night ist also nicht nur ein Rendezvous mit dem Partner gemeint. Es geht darum, dir einen festen Zeitraum in der Woche einzuplanen, an dem Zeit ist für Menschen, mit denen du dich gerne umgibst. Das können Freunde, Verwandte, dein Partner oder deine Kinder sein – oder du selbst!

Wie du es schaffst, die Date Night wirklich umzusetzen

Mach die Date Night zur Gewohnheit! Damit meine ich natürlich nicht Gewöhnung im Sinne von Monotonie. Sondern Regelmäßigkeit. Manche Theorien besagen, dass es 30 Tage dauert, bis wir uns etwas angewöhnt haben und es schließlich automatisch tun. Nimm diese Faustregel zur Hand und plane für die nächsten 4-5 Wochen jede Woche eine Date Night ein. Notiere dir ein festes Datum im Kalender, bevor die Woche mit anderen Terminen gefüllt wird. Am leichtesten wird die Date Night zur Routine, wenn du sie jede Woche (oder alle zwei) zum gleichen Zeitpunkt einplanst. Und auch wenn es Date Night heißt, bist du natürlich nicht an den Abend gebunden. Ein ausführliches Frühstück oder ein Brunch, ein Wellness-Tag oder Ausflug mit der Familie sind tolle Möglichkeiten, um dem Glück im Alltag Raum zu schaffen. Du musst an diesem jeweiligen Abend (oder Tag oder Morgen) nicht immer dasselbe tun mit denselben Menschen. Viel wichtiger ist es, dass du dir bewusst Zeit einplanst und diese in kraftspendender Weise nutzt.

Warum die Date Night funktioniert

Das Bedürfnis nach Anschluss und Bindung gehört zu den vier grundlegenden psychologischen Grundbedürfnissen. Soziale Beziehungen zu knüpfen, zu pflegen und zu vertiefen, steigert unser Wohlbefinden und die Lebensqualität, und das wird mir jedes Mal bewusst, wenn ich meine Zeit dafür verwende. Gemeinsame Erlebnisse stärken die Beziehung zu nahestehenden Menschen und vertiefen die Bindung, was zu dem Gefühl bzw. der Gewissheit führt, dass du dich auf diese Menschen verlassen kannst. Und das tut gut! In unserem Alltag ist dafür oft weniger Raum als es uns gut tun würde und deswegen lohnt es sich, sich bewusst Zeit für diese lieben Menschen einzubauen. Eine langjährige Studie der Harvard Universität kam zu dem Ergebnis: Der wesentliche Glücksfaktor unseres Lebens steckt in unseren Beziehungen zu anderen Menschen. Überzeuge dich selbst davon!

Eine Date Night mit dir selbst

Du sehnst dich im Moment vor allem nach Ruhe und Zeit für dich, nachdem du im Job und durch andere „Pflichtveranstaltungen“ genug Kontakt zu Menschen hast? Oder du bist ohnehin superkritisch mit dir und nie mit dir zufrieden? Dann ist die Date Night mit dir selbst eine gute Idee: Genauso wie du eine Date Night mit anderen planen kannst, kannst du sie auch mit dir selbst einplanen. Wie wäre es zum Bespiel am Freitagabend von 19 – 22 Uhr? Erst ein gemütliches Bad nehmen, und dann mit einem tollen Buch ab ins Bett und ganz in Ruhe lesen – Ein guter Start ins Wochenende!

Schritt für Schritt kann diese „quality time“ mit dir selbst und anderen zum festen Bestandteil des Alltags werden und das Glück zieht wieder spürbarer ein – in großen und kleinen Portionen.

Ich selbst merke immer wieder, dass diese bewussten Glücks-Auszeiten mir Energie verschaffen und ich mehr Power im Alltag habe. So bekomme ich mehr geschafft, obwohl ich etwas weniger Zeit zur Verfügung habe.

 

Was hältst du von den beiden Vorschlägen? Schreib doch unbedingt deine Ideen für Miniurlaube und Aktivitäten für Date Nights auf. Dann entsteht hier eine Sammlung! Und wenn du eine Frage hast oder eine Schwierigkeit aufgetaucht ist, dann poste das unbedingt auch. Ich antworte dir auf alle Fälle! Und natürlich freue ich mich über Rückmeldungen aller Art, ob ich deinem Alltags-Glück mit diesen Methoden auf die Sprünge helfen konnte…

PS: Sharing is caring: Wenn dir der Artikel gefallen und geholfen hat, teile ihn jetzt mit deinen Liebsten und mit allen Menschen, denen das Wissen auch weiterhelfen kann. Dankeschön!